Monthly Archives: Mai 2013

Dialekte im Bewerbungsjespräch!

Wir leben inna Leistungsjesellschaft. Karriere iss wichtijer denn je und Arbeetsplätze liejen ja nich uff der Straße. Darum sollte man druff achten, nen juten Eindruck im Bewerbungsjespräch zu hintalassen. Neben Pünktlichkeit und juta Kleidung iss vorallem der sprachliche Ausdruck besonders wichtich. Dialekte sind da nur nen Hinternis. Sie jelten als Anzeichen schlechter Bildung und eenfacher […]

Wort des Berlinerisch: Budike

Ne Budike iss im Berliner Dialekt ne kleene Kneipe oda ooch nen größera Kiosk (indem man stehen kann, um nen Jetränk zu trinken). Abjeleitet ist dit Wort von Boutique, kommt also aus dem französischen und wurde wie ville andere Worte von den Hujenotten mitjebracht. Der Jastwirt von ner als Budike bezeichneten Kneipe wird Budika jenannt. […]

KLAUS KLATTKE: Leute uffjepasst: Der Mai iss jekommn!

Nu issa da, der Wonnemonat. Schön, aber ooch jefährlich! Weil, wie et im Volksmund so schön heeßt, die Bäume schlajen aus und die Sparjel schießen außm Boden. Dies Jahr kommen denne noch vastärkt die Wölfe dazu. Die aus Polen meene icke damit nich, die sind ja eher scheu und bleeben lieba unta sich. Nee, die […]