Wort des Berlinerisch: Budike

Ne Budike iss im Berliner Dialekt ne kleene Kneipe oda ooch nen größera Kiosk (indem man stehen kann, um nen Jetränk zu trinken). Abjeleitet ist dit Wort von Boutique, kommt also aus dem französischen und wurde wie ville andere Worte von den Hujenotten mitjebracht. Der Jastwirt von ner als Budike bezeichneten Kneipe wird Budika jenannt. Eijentlich sind Budike und Budika positiv benutzte Worte. Doch Vorsicht: Die Bedeutung kann ooch nejativ werden. Wenn nen größeret, höherpreisijet Lokal als Budike bezeichnet wird, iss et abwertend jemeint. „Wat iss dit hier für ne Budike!“
Um die Begriffe Budike und Budika iss et heutzutage ruhich jeworden. Nur hier und dort hört man se noch und manchmal bezeichnen kleene Kneipen sich im Namen selba als Budike. Der Rückzuch der Kneipenkultur in Berlin hat wohl mit dazu beijetrajen, des beede Worte selten jeworden sind. Naja, vajessen sind se nich und villeicht aleben se eenes Tages jenauso wie die Kneipenkultur nen Uffschwung!

Budike

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: