Berlins liebste Küchen!

Wat wäre Berlin ohne seine Imbissbuden. Wieville et jibt weeß keener so jenau, nur des an (fast) jeda Ecke eene steht. Von A wie Asiatisch bis Z wie Zypriotisch iss dabei allet vatreten. So manchet wie die Bockwurscht und der Döner wurden hier afunden und die berühmteste Berlinerin aller Zeiten. Jemeint iss die Currywurscht. Mitten im Stadtteil Charlottenburg, am Stuttjarter Platz fing allet anno 1949 an. Savierte hier die Imbissvakäuferin Herta Heuwer die erste Currywurscht der Weltjeschichte. Heute nu iss die Currywurschtbude aus Berlin nich mehr wegzudenken. Viele Buden sind inzwischen üba die Stadt hinaus bekannt. So Konopkes im Prenzlberg oda Curry 36 am Mehringdamm in Kreuzberg oda Krasselt in Steglitz. Meist von Menschentrauben umlajert, brutzelt hier die bejgehrte Ware und jeht weg wie warme Semmeln. Mit Brötchen, Pommes frites oda Kartoffelsalat jeht se hier Millionenfach üba die Tresen.
Insbesondere Wochentags iss die Imbissbude det Berliners liebste Küche. Handwerka stopfen hier ihre Wampen jenauso wie Senatanjestellte. Für ville Touristen jehört nen Besuch an na Currywurschtbude zum festen Programm und so mancha feiner Pinsel sehnt sich beim Abendessen im Hotel Adlon nach den heißen Duft von Frittierfett!

HINWEISE UFF JUTE BUDEN KÖNNEN JERNE ALS KOMMENTAR HINTALASSEN WERDEN.

Currywurstbuden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: