Klattke im August/September: WWW-Wir-Wahl-Wunder!

Bin ick doch neulich ma wieda so durch de Straßen jeloofen und hab ma so übalecht, wie sich doch plötzlich der Wind jedreht hat. Da iss dit „WIR“ entscheidend, et jeht um „jemeinsam afolgreich“,   oda „unseren Wohlstand“. Endlich iss der Zeitjeist jekippt, fast schon sozialistisch. Weil, sollten wa die letzten Jahre uns doch jefälligst um uns selbst kümmern, unsern Wohlstand alleene sichern und dit mit „jemeinsam afolgreich“ war ja ooch nen bissken komisch. Denn, während die eenen imma reicha wurden, darbten die anderen mit 1,50 Euro-Jobs vor sich hin oda fingen wie icke mit Pfandflaschen sammeln an.
WIR, dit jab et doch schon lange nich mehr. Wenn ick so ma in meener Birne wühle, wat WIR so allet die letzten Jahre alebt haben, ick denke da so an Hartz IV, Leiharbeet, Hedgefonds, Rentenreform, Gesundheitsreform, Eurokrise, da kommt doch einijet zusammen. Ma kieken, wie vajesslich de Leutz so sind oda sich doch ainnern und dit ernst nehmen mit „WIR entscheidet“, meen lieba Scholli! Ma kieken wat WIR so fürn Wahlagebnis iinfahren. Fällt mir janz spontan dit Projekt 18 Prozent iin, ooch wenn dit wohl anders jemeent war.
Außadem bin ick doch ma jespannt wie son Flitzebojen, wie lange „WIR, jemeinsam, unser“ und wat et sonst noch für klingende Worte zu Zeit jibt, anhält. Wenn ick nich Klattke heeßen täte, würd ick doch ma uff den 23. September tippen. Denn dreht sich der Wind nämlich wieda und damit ooch der Sinn der jenannten Worte. Wenn WIR nämlich jemeinsam unser blauet Wunda an Reformen, Wahrheiten und wat et sonst noch jibt, aleben werden. Aba jenuch jelabbert, jetz werde ick erstmal in meenen Kühlschrank kieken, ma sehn wat der noch so herjibt. Bei Leere werd ick mir ma schnell uffmachen und noch nen paar Pfandflaschen suchen, MIR sozusajen meenen Wohlstand sichern…

Wahlkampfstandberl.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Lieba Herr Klattke!

    Als ick neulich über K´damm lief, sah ick, wie wieda mal de Papierkörbe jeplündat wurden – nich lachen, det stümmt! Een Bürja hatte fünf Bierbüchsen jefunden. Ick wollte eben ooch vasuchen, schnellet Jeld zu machen, awa nich so inne Öffentlichkeit. Also nahm ick de Fasanen- und Meinekestraße, eben Querstraßen, uffs Korn – ick wollte eben nich so ufffalln. Denkste Puppe –
    det Selbe in Jrün!
    Ma kann ja nich verlang´, det sich de Polleticka ooch noch mit de Materie vor Ort beschätijen – se ham schließlich mit sich selwa zu tun, jerade vor da Wahl. Manchma wird ooch uffjeräumt, z. B. zu bestümmten Anlässen off Magistralen. Dit sieht so aus:

    Auf den Straßen von Berlin

    Wat stehn Se rum –
    hier wird jekehrt –
    nehm´ Se´s nich krumm
    und machen Se kehrt!
    Weg vom Bordstein,
    der wird neu jestrichen –
    muss sein,
    weil det Weiße vablichen!
    Se riechen übel,
    wissen Se das?
    Jehn Se rüba,
    da riecht sie keen Aas!
    Ihr Hut offm Kopp is dreckig
    und ihr Anzug fleckig.
    Haun Se ab – man darf Se nich sehn –
    die vom Reichstag finden ´s nich schön,
    det Se existiern
    und dahinvegetiern,
    det Se unta Brücken penn´
    mit Ihrm Partner, dem Hund –
    die kenn´
    bloß de Brücken im Mund.
    Hier ham Se zwee Euro –
    machen Se de Flieje –
    ´n Reichstachs-Konvoi
    macht hier ´n Bieje!
    Ham Se´n Jewerweschein?
    Is nur ´n Frare.
    Der muss sein,
    wenn Se betten am Tare!

    Thomas Schmidt, Greudnitz
    (Aus “Leidgenossen zwischen Krummer Lanke, Reichstag und Gedächtniskirche“)

  2. Ick wollte mir mal zum Wort melden:
    Ick will schon lange Bundeskanzla werden – drücke mir ooch nich vonne Verantwortung. Wenn so ville Polleticka unbedingt Kanzla werden wollen, kann diesa Job doch nich so unanjenehm sein. Denn hab ick mir üwalecht, det man ja inne Polletick muss – ohne dem jeht det nich. Und inne Polletick will ick nich wejen det Angeln. Bin son leidenschaftlicha Angla – sitze jerne anne Spree un lass meine Seele baumeln un natürlisch de Pose.

    Et jrüßt
    Kalle Wumpe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: