Jetränke uff Berlinerisch: Molle mit Korn und Co!

Berliner brauchen jenau wie alle anderen Menschen wat zu trinken. Se habn ihre Schnauze aber nich nur zur Nahrungsuffnahme, sondern och um sich ihra Umjebung mitzuteilen. Dit machen se oft lautstark und mit ville Afindungsjeist, weshalb ja schließlich der Berliner Dialekt entstanden iss.
Bekanntestes Jetränk iss wohl die Molle (een Pils, welchet einzeln ooch als „Blondet“ bezeichnet wird) und der dazujehörige Korn, oftmals ooch als Jedeck bezeichnet. Weniger bekannt iss hinjejen die Sportlermolle, ironische Bezeichnung für nen Jlas Fassbrause. Weltberühmt hinjejen iss die Weisse mit „Schuss“, wobei man keene Angst haben muss, eens mit dem Revolva abzubekommen. Stattdessen jibt et nen leichtet Bier mit Himbeer, Kirsch- oda Waldmeestersirup. Für hartjesottene iss denn der Futschi, een Longdrink aus Cola oda Orangenlimo mit Weinbrand. Ebenso für „Harte“ iss dit Schnäpperken. Een traditioneller Schnaps in Berlin iss z.B. der Mampe Halb & Halb (Magenbitter aus Kräutern und Bitteroranjen). Ooch in Berlin hat manch eener zuville am Schnäpperken jenippt und sich damit um allet jebracht…
Nen Jlas Arbeetabrause jehört denn zu Sylvesta, wenn man um Mitternacht anstößt und der Sekt dem billjen Preissegment zu zuordnen iss.
Selten jeworden hinjejen iss der Begriff Lorke für schlechten dünnen Kaffe, schließlich iss  die Qualität von Kaffe die letzen Jahre kräftich jestiegen. Muckefuck für Malzkaffe iss hinjejen noch durchjänjich üblich.

Für die villen neuen Jetränke, ick meene zum Beispiel Mangolassis, Fruchtsäfte in allen exotischen Jeschmacksrichtungen oda die breite Palette von Teesorten, um nur einije zu nennen, fand der Berliner Jargon bislang noch keene Bezeichnungen. Schade, eijentlich, oda fällt jemanden hier wat in oda hat zweckdienliche Hinweise uff im Jebrauch befindliche Namen…?

Een Artikel zum Thema jibt et übrijens ooch hier:

http://blog.nassrasur.com/2013-11-05/maennajetraenke-im-wandel-der-zeit/#more-5640

Molle-mit-Korn

Advertisements

2 Kommentare

  1. Frisch von unseren “Leidgenossen zwischen Krummer Lanke, Reichstag und Gedächtniskirche“:

    „Herr Owa, ick wollte ´n Bier! Könn´ Se det ´n bissken anwärm`?“
    „Kommt allene off Trab, weil det Zappen heute ewich dauat – det Kindl looft heute nich richtich – der Hahn is vastoppt un der Schankservice is ´n halbet Jahr üwafällich.“
    „Jut, denn mach ick alkfrei – bring´ Se mir ´nen kleen´ Kaffe!“
    „Macht fünf Euro – ick muss awa jleich abkassiern wejen Schichtwechsels!“
    „Fünf Euro? Is der Kaffe so jut?“
    „Nee, awa det Jeschirr von KPM – is handjemalt, ooch det Blümchen inne Tasse – det Ore trinkt mit!“
    „Nö, der Preis is mir zu fettich! Un wat is mit Mampe? Eijentlich isse typisch für altberlina Jaststätten! Mampe klingt doch lustich, oda? Ham Se se? Früher war det ´n Mittel jejen Cholera, aus Kräutan un Schnaps zusammenjebraut und in Apotheken vakooft. Erfinder war ´n jewissa Dr. med. C. Mampe. Wer awa jlobt, det Mampe de Cholera vatreibt, hat ´n sonnijet Jemüt. Jedenfalls sorcht se für Stimmung, vor allem im Novemba! Also hätte ick denn 1x Mampe!“
    „Mampe? Wird örst morjen einjeführt. Wenn Se so lange hierbleim wolln? Awa wat vazehrn müssen Se, ick bin hier nich fürn Dudeldei!“

  2. Kaffee mit Korn

    „Können Se mir ma untasuchen, Doc? Mir isset imma so schwindlig.“
    „Machen Sie mal Ihren rechten Arm frei, ich möchte Ihren Blutdruck messen! Oha, 187 zu 107! Rauchen Sie? Trinken Sie viel Kaffee?“
    „Rauchen in Maßen un mit dem Kaffee müsste ick mir ´n bissken bremsen!“
    „Wie viel Kaffee ist es denn am Tag?“
    „Maximum zwölf Pötte.“
    „Zwölf? Um Gottes willen – Sie müssen die Menge reduzieren! Außerdem haben Sie eine Fahne und das zehn Uhr morgens. Man riecht Ihr Schwindelgefühl.“
    „Um ehrlich zu sein, ick mixe imma noch ´nen doppelten Korn unta den Kaffee von wejen det Rutschen und det Schmecken. Deshalb kommt die Menge zustande. Ick werde ab morjen vernünftig sein und mit dem Kaffee uffhörn.“

    (Aus Leidgenossen zwischen Krummer Lanke, Reichstag und Gedächtniskirche)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: