Berliner Küche: Bockwurscht

Die Bockwurscht iss festa Bestandteil der Berliner Küche. Zur weltweiten Bekanntheit wie die Currywurscht hat se et nie geschafft, iss aba viel älta als de „Curry“ und wurde bereits 1889 vom Berliner Jastwirt Robert Scholz und dem Fleescha Benjamin Löwenthal afunden. Jejessen wurde se früha vor allem zum Bockbier, weshalb se ihren Namen bekam. Heutzutaje schwimmt se bei unzählijen Imbissbuden im Wassabad und wird zu Hause vazehrt. Statistiken, wieville Bockwürstche jährlich in Berliner Mäjen landen, jibt et nich.
Jejessen wird se mit Brötchen und Mostrich, für hungrije ooch mit Kartoffelsalat und iss die „wurschtije“ Einlaje in Eintöppen. Die Eenfacheit der Zubereitung iss wohl ihr jrößtet Ass. Wassa awärmen (bloß uffpassen des et nicht kocht…) und rin mit ihr. Nen paar Minütchen ziehen lassen und schon iss se vazehrfertich. Ideal für den Mittachsimbiss wie für die Party.

BockwurschtJewöhnungsbedürftich iss se allenthalben für Touristen. Argwöhnisch betrachtet se z.B. der Stäbchen jewöhnte Japana zunächst von allen Seiten,  schnuppert noch mal an ihr und beißt denn mutich nen Stück von ihr ab. Och US-Amerikana müssen nen Moment übalejen. Sind die doch schließlich den Hotdog jewöhnt und nun dit. Ne Wurscht nich im Brötchen, sondern uffn Tablett und die Schrippe liecht daneben. Vom normalaweise Austern schlürfenden Franzosen will ick hier lieba erst jarnüscht schreiben…
Man kann mit der Bockwurscht also schon einijet aleben. Uff jedenfall wird man von ihr satt…

Berliner_Kueche_Bockwurst

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: