Berlinerisch: Icke

Icke iss für ville der Inbejriff det Berliners und vom Berliner Dialekt. Der berühmte und jebürtije Berliner Nationalspieler Thomas Häßler bekam eenst uffgrund der Herkunft sojar den Spitznamen „Icke“. Denn jibt et dit Rap-Duo Icke & Er und ne Vielzahl von Sprüchen mit Icke und Ick. Der berühmteste iss wohl

„ICKE, DETTE, KIEKE MAL, OOJEN, FLEESCH UND BEENE!“

Bleebt fest zu halten, dess John F. Kennedy bei der berühmten Rede vor dem Rathaus Schöneberch, Zitat: „Ich bin ein Berliner“ nich berlinert hat, sondern Hochdeutsch jeplaudert hat! 

Icke/Ick stammt übrijens aus dem Plattdeutsch. Schließlich war Berlin ursprünglich niederdeutschet Sprachjebiet und hieraus hat sich der Berliner Dialekt erst entwickelt.

Ooch Freund Klattke fällt wat zum Thema Icke ein:

Icke_Berliner_Dialekt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: