Berlinerisch: Der Kopp

Er iss dit eijentlich wichtigste Körpateil. Zum denken jedacht, habn ihn ville von uns ausschließlich zur ziehrte. Manch eena looft janz ohne selbijen herum. Man beobachte nur unsere EU-Finanzpolitika die offensichtlich jänzlich ohne vasuchen dit Schiffchen üba Wassa zu halten.

Jemeent ist der Kopf, Berlinerisch Kopp jesprochen. Kaum eene Sache, für die et so ville Wörta jibt. Hier ne kleene Auswahl der jebräuchlichsten Bezeichnungen:

 Omme_Berliner_Dialekt

Na und denne jibt et noch jede Menge weitere Köppe:

Das iss der Blubbakopp och Meckakopp oda Sülzkopp jenannt, für jemanden der ständich rumnörgelt.

Unanjenehm iss ebenfalls der Stänkakopp, der ständich wat auszusetzen hat und Streit sucht oda der Hitzkopp der sich allzu schnell uffregt und rumschreit.

Den Döskopp kann niemand so richtich jebrauchen, iss er schließlich unuffmerksam und träumt vor sich hin. Mit dem Dummkopp ist man ooch nich bessa dran.

In acht nehmen sollte man sich vor dem Dickkopp, insbesondere wenn er wieda ansetzt und durch die Wand will. Schwer zu diskutieren iss mit dem Eiakopp. Zwar intellijent aba weltfremd.

Dit mal als kleene Einführung der jebräuchlichsten Bejriffe zum Thema Kopp im Berliner Dialekt.

Jern können weitere Bejriffe rund um den Kopp als Kommentar hier hintalassen werden!

Advertisements

ein Kommentar

  1. Also mir fällt da noch der „Nüschel“ ein. Kommt aber ehr aus dem sächsischen Raum, is aber och der Kopp mit jemeint.
    Mach weiter so mit deina Seite!
    LG Anke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: