Berlinerisch: Die Neese

Heute jeht et hier um nen sehr dominanten Körpateil. Nee, nich dit wat sie denken, viel harmlosa und doch viel wichtija. Hat nämlich jeda Mensch, ob Mann oda Frau und ejal woher er oda sie kommt. Et jibt sie in den untaschiedlichsten Varianten. Kleen oda jroß, lang oda kurz, dick oda dünn…!
Einije möge ihre, andere hassen ihre und würden se am liebsten los werden und jejen nen anderet Modell tauschen. Jemeent iss die NASE. Für die kennt der Berliner Dialekt einije Ausdrücke. Hier mal die jebräulichsten:

Jesichtserka

Neese

Riechkolben

Rüssel

Zinken

Neese_Berliner_Dialekt

Jibt natürlich ooch noch andere Bezeichnungen. Jerne können weitere Wörta zum Thema hier als Kommentar hintalassen werden!

Advertisements

ein Kommentar

  1. Da weeß ick nur: für Neese jibt´s die Nase. Hab hin- und herjegrübelt, wat et noch für andere Ausdrücke jibt – nüscht jefunden. Eens weeß ick: Neese klingt salopp – im bildungssprachlichen Sinn. Et klingt irjendwie ooch jefällich. Rüssel: klingt böse.
    Berlinische Frechheit: „Der Typ hat bei da Neesenvateilung 3 mal hier jerufen.
    Ick sach imma: Wichtich is der Charakta.

    Selbstbewusstsein der Frau Streisand:

    „Ich kam nach Hollywood ohne meine Nase korrigiert, die Zähne überkront und meinen Namen geändert zu haben. Das befriedigt mich wirklich.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: