Berlinerisch: Knorke

KNORKE sacht der Berliner wenn er wat jut oda toll findet. Et jehört zu den klassischen Wörtern det Berliner Dialekt. Sprachwissenschaftla haben dit Wort spätestens ab dem Jahr 1916 im Berliner Sprachjebrauch nachjewiesen. In den 1920er Jahren wurde et denn zum Modewort. So benutzte z.B. die Kabarettistin Claire Waldoff KNORKE häufich. Manchmal wird se sojar als Urheberin von KNORKE jenannt. Bewiesen iss dit aba nich.
KNORKE hießen ooch zwee Jorillas, die im Berliner Zoo lebten. Der erste kam 1957 nach Berlin, verstarb aba schon 1963. Der zweete KNORKE war ab 1965 hier zu Hause und wurde zu ner langjährijen stadtbekannten Institution. Er lebte bis 2003 im Zoo und vastarb denn im Alta von fast 40 Jahren.
Ooch der Name der Berliner Rockband KNORKATOR jeht uff dit Wort KNORKE zurück.
Im Alltagsjebrauch iss dit Wort heute durch jeil oda coll vadrängt worden. Doch et iss nach wie vor lebendich und jeda echte Berliner weeß wat damit jemeent iss!

Knorke_Berliner_Dialekt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: