Archiv für den Tag 9. Dezember 2015

KLATTKES MÄRCHENSTUNDE: FREI NACH DEN JEBRÜDERN JRIMM: FRAU HOLLE ÜBA BERLIN

Eene alte Witwe hatte zwee Töchta. Die eene war fleißich und karrierebewusst, die andere lebte in den Tach und ließ et sich jutjehen. Die Witwe hatte diese aba lieba, weil et ihre eijene Tochta und se nicht uff den Kopp jefallen war. Die Fleißije arbeetete den janzen Tach im Hause, oda se saß am Märchenbrunnen […]