Monthly Archives: Februar 2017

Berliner Orijinal: Haartrockna

Für Friseure jehört er neben Kamm und Schere zum festen Handwerkszeuch. Zu Hause braucht man ihn nich unbedingt, et sei denn, man möchte eene besonders jestylte Frisur. Ansonsten tut et ooch een Handtuch. Jemeent iss der Haartrockna. So wie wir ihn heute kennen wurde er erstmalich im Jahre 1900 von der damalijen, in Berlin ansässijen […]

Berlinerisch und mehr: Pfannkuchen, Krapfen & Co.

Mit Fasching hat der Berliner ja nich ville am Hut. Alle Vasuche ihn hier im jrößeren Stil einzuführen, schlujen bislang fehl. Doch eens machen wir hier zum Fasching doch jerne. Nämlich Pfannkuchen futtern. Machen wa zwar dit janze Jahr üba, doch zu Silvesta und eben zum Fasching tauchen se vastärkt und in allen möchlichen Varianten […]

Winta uffn Kreuzberch

Die höchste Ahebung vom Berliner Bezirch Kreuzberch, der KREUZBERCH iss immahin 66m hoch. Offiziell heeßt die jesamte Parkanlaje, die vom Nationaldenkmal für die Befreiungskriege aus dem Jahr 1821 jekrönt wird, „VIKTORIAPARK“. Kernstück iss natürlich der künstlich anjelechte und oftmals fotojrafierte Wassafall: Da, wo sonst üppijet Jrün sprießt und rund 13.000 Lita Wassa die Minute in […]