Berlinerisch und Arjentinisch: Duo Pianlola

Berlinerische Klänge und Tangomusik passt übahaupt nich. Sollte man meenen, doch denn kennt man se noch nich: DUO PIANOLA! Kennenjelernt hab ick dit vameintlich unjleiche Pärchen in Cöpenick. Unweit vom historischen Rathaus in Zilles Stubentheater:

zilles_stubentheater_neu

Alois am Piano spielte er eenen kauzijen Komponisten, der een Lied zu komponieren vasucht. Lola, zunächst als putzende und plaudernde Berliner Portjesche, späta wandlungsfähich mal als elejante Dame von Welt oda schrill mit Fedaboa, sang Berliner Jassenhaua vom feinsten, u.a. von Friedrich Hollaender oda Claire Waldoff. So schmetterte se Claires „Wejen Emil seine unanständije Lust“ und et krachte im Dachstuhl vom Stubentheata. Zusammen mit Alois´ Tangoklängen und Rahmenhandlung, in der Lola dem Komponisten ordentlich den Kopp vadreht, drehte die Uhr sich mit Lichtjeschwindichkeit und ehe man et sich vasah, war die Vorstellung zu Ende. Natürlich jaben beede noch ne Zujabe und vaschwanden denn unta Applaus in die Kabine.

Für mir kamen se aba nochmal raus, wir zischten eenen zusammen und se azählten mir von sich: Hinta DUO PIANOLA verberjen sich eene echte Berliner Pflanze mit Namen LOLA BOLZE, jebürtich in Schöneberch und uffjewachsen in Tempelhof, und JORGE IDELSOHN, weitjereista Weltenbürja aus Arjentinien mit spanischen und ukrainischen Wurzeln. Lola, von Beruf Eventmanajerin und Jorge, studierta Musika, lernten sich vor fünf Jahren per Anzeije kennen. Seither brillieren se in wechselnden Projrammen uff zunächst Berliner Bühnen. Hier nahmen se z.B. am Berliner Song Contest 2015 teil.

Schließlich reisten se durch janz Deutschland und der Weg führte se bis nach Slowenien, wo se u.a. an der Deutschen Botschaft in Ljubljana Berliner Lieda vortrujen. Doch nach alledem wat ick jesehn habe, habn se die besten Zeiten noch vor sich.

Berlinerisch iss der vorherrschende Dialekt der Show. Für Lolas jelernte Berliner Schnauze natürlich keen Problem. Mit volla Inbrunst schmettert se die Refrains det Berliner Liedjuts im besten Jarjon uff die Bühne oda jibt die Quasselstrippe.
Jorge musste sich erst eenmal mit solch Sprachklängen vatraut machen. Dess in Deutschland untaschiedlich jesprochen wird, wusste er. Doch mit dem Berlinerisch hat Jorge sich erst vatraut jemacht, seit er hier lebt.        

Doch kiekn Se selba mal vorbei, klicken Se uffs Bildchen und landen Se bei DUO PIANLOLA!

pianlola

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: