Berliner Originale: Helle Köppe

Letzta Teil meena kleenen Serie üba Afindungen aus Berlin. Ick könnte se noch lange fortsetzen, denn von hier kommen jede Menge weitere nützliche und teilweise ooch bahnbrechende Dinge. Aba irjendwann muss ja Schluss seen…

Vorjestellt habe ick die villen leiblichen Jenüsse, die die Berliner Küche hervorjebracht hat. Ick rede von der Bockwurscht, die Currywurscht, die Erbswurscht, den Pfannkuchen, und die Weisse mit Schuss. Weitere Spezialitäten die von hier stammen sind z.B. dit Eisbeen, ooch der Kassla wird häufich jenannt (dessen Herkunft aba nich jenau belecht iss) oda dit Döna in der Fastfood-Ausführung, welchet in Berlin in den 1970er Jahren erstmalich saviert wurde.

Technische Sache sind die Elektrische Straßenbahn, der Haartrockna und die Taschenlampe. Bahnbrechend war der erste moderne Computa von Konrad Zuse aus dem Jahre 1937 oda die weltweit erste Fernsehübatrajung mit Kathodenstrahlröhre durch Manfred von Ardenne im Jahre 1930.

Nützlichet für Alltach und Haushalt sind z.B. der Eierschneida, dit moderne Kondom, der Taschenschirm oda die Thermosflasche.

Einije Afindungen präjten und präjen heute noch dit Berliner Stadtbild. Damit iss dit Café Achteck und die Litfaßsäule jemeent. 1969 nahm an der Ecke Unter den Linden/Friedrichstraße ooch die erst Ampel mit dem heute weitvabreiteten Ost-Ampelmännchen uff.

Dit sind nur einije Bespiele für Afindungen und Entwicklungen aus Berlin. Die Liste könnte man nahezu beliebich aweitern, aba dafür reicht der Platz hier kaum aus…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: