Berlinerisch an Himmelfahrt: Molle

Jrad am Himmelfahrtstag jehört so een Bierchen dazu. Wat dem Münchner die Maß oda dem Kölna dit Kölsch, iss dem Berlina seene Molle. Ob zu Hause, im Bierjarten, im Strebajärtchen zur Bratwurscht oda für hartjesottene uffn Kremsa, iss so eene jut jekühlte Molle, am besten frisch jezapft, een Hochjenuss.

Typisch Berlinerisch, villeicht eens der bekanntesten Berliner Dialekt Wörta übahaupt:

Werbung

2 Kommentare

  1. Carrie Shawl · · Antworten

    Strebajarten is jut 😉

    BTW wird im Berlinerischen tatsächlich die Chen-Form jenutzt? Solche Verniedlichungen kenn ick eher von anderen Dialekten (s. dazu ooch: https://de.wikipedia.org/wiki/Diminutiv#Verwendung (Berlin jehört danach zum Ostmitteldeutsch)). Kann mich aba ooch irren.

    1. Hin und wieda wird ooch die Chen-Form vawandt. Aba so vabreiten wie in anderen Dialekt iss sie tatsächlich nich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: