Wintamärchen in Berlin

Winta in Berlin iss selten. Weda Frau Holle (link jibt et: hier) lässt et oft schneien, noch kiekt die Schneekönijin vorbei. Jrad der Februar iss meeßt nur trüb und schmuddelich. Höchstens jibt et mal een Jraupelschaua und manchmal kommen sojar die Krokusse aus dem Boden jeschossen und fangen bei +10 Grad an zu blühen.

Doch diesmal hat et uns wiedamal awischt. Schneefall und Dauafrost haben Berlin in eene weiße Landschaft vawandelt. Nich übaall iss dit een Wintamärchen. Matsch und der Split vom Streujut sind natürlich nich so scheene. Doch et jibt ville Orte die von der weißen Pracht vazaubert sind. So der Märchenbrunnen im Volkspark Friedrichshain. Da wo im Somma Wassa fließt und Vöjel zwitschern iss nu Ruhe. Dit Wassa iss abjestellt und die villen Märchenskulpturen halten in ihren Holzhäuschen die vadiente Wintaruhe.

Die denkmaljeschütze Anlaje wurde am 15. Juni 1913 aöffnet. Archtekt war Ludwig Hoffmann (1852 Darmstadt-1932 Berlin). Bildhaua Ignatius Taschner (1871 Kissingen-1913 Mitterndorf), Georg Wrba (1872 München-1939 Dresden) und Josef Rauch (1868 Baden-Baden-1921 Berlin). Im 2. Weltkrieg wurde der Märchenbrunnen stark zastört und 1950/51 wieda uffjebaut. Danach wurde er noch mehrmals saniert, zuletzt 2006-2007.

SO PRÄSENTIERT SICH DER BELIEBTE UND JELIEBTE

MÄRCHENBRUNEN IM FEBRUAR 2021!

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: