Berliner Sommaküche: Fruchtkaltschale

Heute, am Monatsletzten, jehts ma wieda um die jute alte Berliner Küche. Wir haben Somma und da kocht uns Freund Klattke wieda een preiswertet, leichtet Jericht. Fruchtkaltschale iss eene, sichalich nich nur in Berlin, kalt zu vazehrende Obstsuppe. Man kann hierfür jegliche Früchte vawenden, von A wie Ananas, bis Z wie Zitrone. Kann man natürlich ooch in Pulvaform eenkoofen. Doch Klattke wählt die altbewährte Form und macht se selba.

Klattke entscheidet sich heute für eene klassische heimische Frucht, jenau jesacht die Himbeere. Aba kieken wa ma, wie er dit so macht.

REZEPT FÜR FRUCHTKALTSCHALE
Z
utaten für 4 Personen:

1,0l Wassa
500g Himbeeren (frische oda tiefjekühlte)
100g Zucka
1 Tüte Vanillezucka
2 Esslöffel Speisestärke

Zubereitung:

Die Himbeeren, sofern frisch, ordentlich putzen und mit den Zucka bestreuen und ordentlich umrühren. Denn die Himbeeren ca. 1 Stunde ziehen lassen, damit sich Saft bildet.
Dit Wassa uffsetzen und zum kochen bringen. Ins kochende Wassa kommen nun die Himbeeren mit dem Saft. Wir schalten den Herd herunta, sonst zakochen schließlich die Himbeeren völlich, und köcheln bei niedrija Temperatur dit janze ca. 20 Minuten. Nach ca. 10 Minunten lassen wa den Vanillezucka einrieseln. Nich vajessen, die nun entstehende Obstsuppe imma wieda umrühren, damit die Früchte nich anbrennen.
Nach ca. 15 Minuten nehmen wir den Topp von der Herdstelle und pürieren die Früchte. Völlich püriert sollte se nich seen, sondern imma noch kleene Stückchen enthalten. Die Speisestärke, die wa zwischendurch frei von Klümpchen anjerührt haben, ziehen wir nun unta und varühren dit Süppchen zu eena sämijen Masse die wa noch eenmal unta ständijem rühren ordentlich uffkochen lassen.
Schließlich nehmen wa den Topp von die Herdstelle und lassen dit janze abkühlen. Die Fruchtkaltschale füllen wa in eene Schüssel um und stellen die im Kühlschrank bis se richtich durchjekühlt iss. Wir wollen ja schließlich wat passendet zu den heeßen Temperaturen essen.

Savieren tun wa dit janze in tiefe Tella. Klattke empfiehlt, in die Mitte eenen Klecks Vanillepudding zu tun, Sahne kann et ooch seen und mit Minze zu janieren.

Nu, wa will man mehr? Juten Appetit und scheenet Wetta,
in jemütlicha Runde uff Balkon oda im Jarten!

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: