Berliner Küche – mal wieda Bouletten

Bouletten jehören zu den festen Jerichte von unsera Berliner Küche. Villeicht nich so berühmt wie die Currywurscht mit Pommes, sind se nich minda beliebt und sojar viel älta als die Currywurscht. Die wurde ja erst kurz nach dem 2. Weltkrieg (link: hier) entwickelt. Die Boulette (kann man ooch Bulette schreiben) iss ja französischa Herkunt. Oft werden die zujewanderten Hujenotten mit ihr in Vabindung jebracht. Doch wirklich nachjewiesen iss dit plattjedrückte Fleeschbällchen erst seit Napoleon Berlin besetzt hielt (link: hier).

Wie dem ooch sei, schmackhaft sind se imma wieda und bei jung und alt beliebt. An die Imbissbude isst man se als Curryboulette mit Pommes oda Kartoffelsalat oda nur mit Mostrich und ner Schrippe. Als Hauptjericht jern mit Kartoffeln und Jemüse wie z.B. mit Rotkohl, Mischjemüse und wie im Bild zu sehen mit jrünen Bohnen. Natürlich jehört die Boulette uff jedet zünftije Berliner Büffet und schmeckt kalt uff Brot.

Doch wie macht ma nu so richtije Berliner Bouletten…? Bevor ick hier lange Rezepte schreibe, kieken se doch mal selbst bei olle Klattke vorbei. Der weeß wie et jeht!

Dafür mal uffs Bildchen klicken!

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: