Archiv des Autors: axelgoedel

Abschied: Die letzten Tatras rollen ins Depot

Se beherrschten üba 45 Jahre dit Stadtbild (Ost)-Berlins Straßen. Seit dem 11.September 1976 rollten Straßenbahnen vom Typ Tatra KT4D üba die Jleise der Stadt. Die Fahrzeuge wurden damals aus die Tschechoslowakei importiert. Im damaligen Ostblock war der Herstella Tatra die führende Fima für die Produktion von Straßenbahnwajen. Damals waren die Fahrzeuje eene hochmoderne Attraktion im […]

Berliner Küche: Kartoffelsuppe mit Bockwurscht

Berliner Kartoffelsuppe iss sehr nahrhaft und uufjrund der eenfachen Zutaten sehr preiswert. Die kann sich jeda leisten und daran satt futtern. Aba lange Rede kurza Sinn, hier kommt nun Klattkes Kartoffelsuppe: Zutaten: Monatsende iss und der nächste Montach iss nich mehr weit. Da kocht Freund Klattke (link: hier) uns ma wieda eenen echten Berliner Eentopp. […]

Der Lenz in Wilmersdorf

Der Lenz kommt dies Jahr sehr vahalten. Häufich nass und kühle Temperaturen, pirscht  sich der Frühling nur langsam voran. Doch uffzuhalten iss er nich. Dit iss so sicha, wie dit Amen inna Kirche. Zartet jrün und sattet jelb beherrscht im janzen Land die Szenerie. So hab ick mal een paar Impressionen aus und am Volkspark […]

Berlinerisch: Pfund

Berliner Küche: Falscha Hase an Ostan

Heute jibt et mal wieda Berliner Küche. Passend zu Ostan lassen wa die Hasen leben und et jeht hier um den falschen Hasen. Der iss nicht nur, doch jerade in Berlin, beliebt. Der Name klingt paradox, iss et aba janich. Früha jab et nämlich Backformen, sojenannte Hasenpfannen, in denen man richtije Hasen zubereitete. Die hatten […]

Berlinerisch: Café Achteck

Berlinerisch und mehr: Puffa, Rievkooche und Co.

Heute jeht et um den allseits beliebten knusprich jebratenen Kartoffelfladen. Kaum eene Rejion in deutschsprachijen Landen wo er nich bekannt iss und jern jejessen wird. Variantenreich sind die Beilajen. Klassisch mit Appelmus, pikant mit Weißkäse, elejant mit Lachs oda besonders deftich mit Julasch. Dit sind nur die jänjisten Jerichte, die Phantasie sind da kaum Jrenzen […]

Berliner Kücke: Linseneentopp mit Knacka

Wieda iss nu Monatsende und Morjen iss zudem Wochenanfang. Da kocht Klattke ma wieda eenen echt Berliner Montachseentopp. Nach Erbsensuppe mit Kassla iss diesmal Linseneentopp mit Speck und Knacka dran. Hülsenfrüchte sind nahrhaft, schmackhaft und preiswert. Se sind seit Jenerationen festa Bestandteil unsera traditionellen Berliner Küche. Aba wie heeßt et so scheene „lange Rede kurza […]

Berlinerisch: Klattkes Schnellkurs

BERLINERISCH – hört sich oftmals leichta an als jesacht. Manch een zujereista oda Tourist kann davon nen Ständchen singen. Zwischen Funk- und Fernsehturm fällt so manchet Wort, wat dem een oda anderen nich leicht fällt. Een jutet Mittel eenije wichtije Bejriffe spielend zu lernen, iss Klattkes Berliner Dialekt Schnellkurs. Wer Lust hat, mal ne Runde […]

Wintamärchen in Berlin

Winta in Berlin iss selten. Weda Frau Holle (link jibt et: hier) lässt et oft schneien, noch kiekt die Schneekönijin vorbei. Jrad der Februar iss meeßt nur trüb und schmuddelich. Höchstens jibt et mal een Jraupelschaua und manchmal kommen sojar die Krokusse aus dem Boden jeschossen und fangen bei +10 Grad an zu blühen. Doch […]