Tag Archives: Berlin

Weihnachtsjlanz am Alex

WEIHNACHTSMARKT UFFN ALEX: VOR DEM ROTEN RATHAUS:

DIT ISS BERLIN: Wenn sich eene Stadt neu afindet!

Berlin vaändert sich. Übaall wird jebaut und jehämmert. Investoren investieren, und die Presse feiert die neuen Arrungenschaften. So iss z.B. zu lesen, dess sich die City-West jerade neu afindet. Der jute alte Kudamm neu uff jepeppt. Ma kiekn wat dabei rauskommt. Freund Klattke machte neulich mit na alten Bekannten nen Bummel üba den Boulvard und […]

Funkturm und ICC am Abend

BEI NACHT:

Kreuzberch: Dit Schlesische Tor

Dit SCHLESISCHES TOR im nordöstlichen Teil von Kreuzberch jehörte ursprünglich zur den Stadttoren Berlins. Von hier aus jing et in Richtung Schlesien, womit ooch jleich der Name erklärt wäre. Die Stadtmauer verschwand beireits im 19. Jahrhundert und mit ihr ooch dit „Schlesische Stadttor“. Jeblieben iss der Name, ansonsten hat sich hier ne typisch innastädtische Jejend […]

Weihnachtslichtajlanz in Berlin!

KURFÜRSTENDAMM: TAUENTZIEN: WEIHNACHTSMARKT /BREITSCHEIDPLATZ:

Kreuzberch: Dit Engelbecken

Dit ENGELBECKEN liecht im nördlichen Teil von SO 36. Et jehörte eenst zum sojenannten „LUISENSTÄDTISCHEN KANAL“. Diesa vaband zwischen 1852-1926 den Landwehrkanal (höhe Urbanhafen) und die Spree (in Mitte). Am ENGELBECKEN bog der Kanal, der nie ne jrößere Bedeutung als Wassastraße alangte, rechtwinklig ab. 1926 wurde er denn wieda zujeschüttet. Een Projekt, wat seinazeit als […]

Lesabeitrach von Thomas Schmidt: Berlin im Aujust 1961 – Zwischen Treptow und Tempelhof…

Berlin im Aujust 1961. Wat iss da nich allet schon drüba jeschriebn worden. Dit steht in jedem Jeschichtsbuch. Reich bebildert mit Fotos vom Brandenburjer Tor und vom Checkpoint Charlie. Wat in keenem Jeschichtsbuch steht, sind die Ainnerungen der kleenen Leute. Eena von ihnen iss Thomas Schmidt aus Greudnitz in Sachsen. Er besuchte wenije Taje vor […]