Schlagwort-Archive: Berliner Jargon

Berlinerisch: KLATTKES SCHNELLKURS

Ach ja, der Berliner Dialekt. Für die eenen alltäglich, für andere wiederum rätselhaft. Zum UFFKLÄREN üba dit Berlinerisch jibt et ja seit einija Zeit Klattkes Dialektkunde. Nun jibt et ooch nen Schnellkurs. Damit kann man seen Wissen testen und manchet neue Wort dazulernen. Dafür eenfach uff dit Bildchen klicken und schon öffnet sich die „BERLINER […]

Berliner Dialekt: WAT DENKEN SIE?

Die Meenungen üba den Berliner Dialekt sind sehr untaschiedlich. Hier können se Ihre Ansicht kundtun. Dafür eenfach dit Bildchen anklicken:

Berlinerisch: Dit macht uns keena nach…

Der Zujereiste kriecht zunächst eenen ordentlich Schreck, wenn er nach Berlin kommt und am Bahnhof erst eenmal von so nen echten Berliner anjerempelt wird und zu hören bekommt: „HAMSE DENN TOMATEN UFF DE OOJEN, KÖNNSE DENN NICH UFFPASSEN!“ Wohl nich jerade die feine englische Art. Aba der Zujereiste wird schnell merken, des hinta der rauhen […]

Wort des Berlinerisch: blümerant

Mir iss so blümerant. Een wohl klingender Satz mit dem scheenen Wort blümerant. Kaum zu jlooben, dess sich hier een ernstet Problemchen verbirgt. Bedeutet dit Wort schließlich soville wie schwindelig sein, een unjutet flauet Jefühl oder ooch eenfach nur unwohlsein. Blümerant kommt wie soville Wort det Berliner Dialekt aus dem französischen und iss von bleumourant […]

Bolle – Von den Tücken des Berliner Dialekt!

Der olle Bolle und die Bolle, tückisch, wat een Dialekt Unkundijer da so allet mit aleben kann. Nehmen wa Tourist Gunter M., Herkunftsort unbekannt, fuhr er zum ersten Mal nach Berlin. Oberflächlich hatta sich ja mit dem Berliner Jargon vatraut jemacht. Aba die Tücke steckt eben im Detail. Nu wusste er, des ne Bolle in […]

Wort des Berlinerisch: Budike

Ne Budike iss im Berliner Dialekt ne kleene Kneipe oda ooch nen größera Kiosk (indem man stehen kann, um nen Jetränk zu trinken). Abjeleitet ist dit Wort von Boutique, kommt also aus dem französischen und wurde wie ville andere Worte von den Hujenotten mitjebracht. Der Jastwirt von ner als Budike bezeichneten Kneipe wird Budika jenannt. […]

Wort des Berlinerisch: Kien

Früher warn die Berlina uffn Kien (ooch Kievief/Kiewief) , wat soville bedeutet wie wachsam, uffmerksam oda „UFF DER HÖHE / UFF DER HUT“ sein. Wie so ville Worte im Berlinerisch stammt ooch dieset aus Frankreich. Et rührt von „QUI VIVE?“ her, welchet der Ausruf französischa Wachsoldaten war. Im Berliner Sprachjebrauch iss dit Wort seit der […]