Klattke im April/Mai: O Du schöna 1. Mai

Wieda iss 1. Mai und am Brandenburjer Tor feiert der DJB seene „Revolutionäre“ Mai Demonstration. Mit Hüpftburjen für die Kleenen, Bier und Bratwurscht für die Jroßen und ne Sonntachsrede vom Vorsitzenden wird die Eenführung det Mindestlohns gefeiert. Welch Hohn, werden sich die villen Ausnahmen denken oda die Teilzeitkräfte, die sich ooch nicht vom Mindestlohn anähren können.

Währenddessen hüpfen die Jören ihrer unbezahlten Praktikumszukunft entjejen und statt die Rejierung mal ordentlich Dampf unter dem Allerwertesten zu machen, feiert die Jewerkschafttspitze uff der Bühne und bejrüßt mit MOIN, MOIN den Mindestlohn…

Weit und breit also nüscht zusehen von Revolution. Ick weeß nur, da bleeb ick ma wieda zu Hause. Schade um den 1. Mai…!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: