Berliner Orijinal: Die Erbswurscht

Nächsta Teil zum Thema Berliner Afindungen. Dabei jeht et heute um die Wurscht. Aba eene Wurscht, die eijentlich ja keene iss. Nämlich die Erbswurscht, eenzelne Portionstabletten aus denen man Erbswurschtsuppe kochen kann und die in Form eena Wurscht in Papier jerollt sind.

Blick zurück in die Jeschichte:

Man schrieb dit Jahr 1867. Da entwickelte der Berliner Koch und Fabrikant Johann Heinrich Grüneberg (1819-1872) die jetrochneten Erbstabletten die zunächst nur aus Erbsmehl, Speck, Rinderfett, Zwiebeln, Salz und Jewürzen bestanden. Se brauchten nur in kochendet Wassa uffjelöst werden und schon war die Erbsensuppe fertich. Ideal für die Vorratshaltung war, dess se nahezu unbejrenzt haltbar waren. Diesa Umstand, sowie die eenfachen, preiswerten Zutaten und schnelle Zubereitung machten die Militärs uffmerksam und die preußische Armee koofte Grüneberg für 35.000 Taler die Erbswurscht ab. Im Deutsch-Französischen Krieg von 1870-71 wurde sie die Hauptnahrungsmittel für die preußischen Soldaten. Zu Kriegbejinn arrichtete der Staat eene Fabrik in der insgesamt 4.000 – 5.000 Tonnen der Suppe produziert wurden.
Ab 1889 übanahm denn die Firma Knorr aus Heilbronn die Produktion. Erbswurscht jehörte seither, neben der militärischen Vapflegung, üba Jenerationen in fast jede deutsche Küche und ooch bei Reisenden wie Wanderern etc. war se außaordentlich beliebt. Heutzutaje iss se von Tüten- und anderen Instantsuppen stark zurückjedrängt, aba die Firma Knorr stellt se als jrüne wie jelbe Erbswurscht (mit vaänderten Zutaten) nach wie vor her.

Die ERBSWURSCHT – een jutet Beispiel für Berliner Afindajeist und een echtet „BERLINER ORIJINAL“!

Berliner_Original_Erbswurst

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: