Berlinerisch: Bollenpiepen

Lauch- oder ooch Frühlingszwiebeln sind im janzen Land bekannt. Wenija bekannt sind hinjejen Bollenpiepen. Keen Wunda, die jibt et schließlich ooch nur in Berlin. Echte Berliner Jewächse die zur und in die Berliner Küche jehören. Mit würzijem Jeschmack sind se uff Pellkartoffeln mit Weißkäse die Krönung. Man kann se zu Hackpeta essen, in de Suppe schnibbeln oder zu Silbazwiebeln einlejen. Der kulinarischen Phantasie sind da wohl keene Jrenzen jesetzt. 

Scheen anzukieken sind se ebenfalls. Ordentlich zu kleenen Bündeln jeschnürt, liejen diese einträchtich inna Kiste uffn Wochenmarkt. Ma kieken wer se kooft und in welchet Jericht der Berliner Küche se landen!

Werbung

2 Kommentare

  1. Ick hab dit n janz bisschen anders in Erinnerung. Ick kenne dit als Zwiebellauch, also ditte, wat oben aus de normale Zwiebel rauswächst, wennde se einpflanzt. Frühlingszwiebeln oder Lauchzwiebeln sind ja irjendwie ne eigne Sorte.

    1. Seniorensportler · · Antworten

      Ist wohl auch wurscht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: